1. BL am 11.05. 18.00 gegen TV SW-Oberndorf1. BL am 25.05. 18.00 gegen TV 1865 Waibstadt1. BL am 08.06. 18.00 gegen TSV Pfungstadt1. BL am 14.06. 18.30 gegen TV 1880 Käfertal

[VKZ] Dem Seriensieger zwei Sätze abgerungen

TVV-Faustballer verlieren Topspiel der 1. Bundesliga Süd in Pfungstadt mit 2:5.

Erstellt: 29. November 2021
 
 

Faustball. Der TV Vaihingen hat im Spiel der 1. Faustball-Bundesliga Süd gegen den TSV Pfungstadt mehr als einen Achtungserfolg geholt. „Ich bin zufrieden“, berichtet TVV-Trainer Markus Knodel nach der 2:5-Auswärtsniederlage seines Teams. Damit bleibt Vaihingen Zweiter, der vielfache Deutsche Meister Pfungstadt Spitzenreiter der Südstaffel.

 

„Es war das erwartete Spiel“, erzählt Knodel von der Dienstreise nach Hessen. „Wir haben zwei Sätze gewonnen. Pfungstadt hatte bis dahin in vier Spielen nur einen verloren.“ Und die beiden Sätze, die sich die Vaihinger sicherten, zeugten obendrein von großem Kampfgeist. Denn im ersten Durchgang lag der TVV bereits mit 2:6 zurück. „Dann sind wir gut ins Spiel gekommen“, sagt Knodel. Sein Team drehte den Spielstand und gewann mit 11:9. „Danach hat Pfungstadt aufgedreht“, berichtet der Übungsleiter der Gäste. „Wir hatten außerdem ein paar leichte Fehler im Schlag. Aber unsere Abwehr ist sehr gut gestanden. Da ist auch Patrick Thomas kaum durchgekommen mit seiner Angabe.“ Gleichwohl gingen die nächsten zwei Sätze bis zur ersten Pause an die Gastgeber – 11:5 und 11:6.

 

In der Pause nahm Knodel Johannes Jungclaussen vom Feld. „Er hatte Schmerzen oberhalb vom Knie“, berichtet er. Doch eine Physiotherapeutin in der Halle vermutete lediglich eine Muskelverhärtung. „Uns war es nicht wichtig, gegen Pfungstadt voll zu spielen und trotzdem mit 1:5 oder 2:5 zu verlieren“, sagt Knodel. „Das Spiel in einer Woche gegen Augsburg ist für uns viel wichtiger. Darum haben wir Johannes geschont.“ Jakob Kilpper übernahm den Hauptschlag. „Er hat die Sache recht ordentlich gemacht“, sagt der TVV-Trainer. „Aber da drüben steht eine Top-Abwehr. Pfungstadt dominiert den Vereinsfaustball in den letzten zehn Jahren.“ So kam es nur recht selten zu Vaihinger Punkten. Mit 2:11 und 6:11 musste sich der TVV weitere zwei Mal geschlagen geben. Im sechsten Satz zeigte das Gästeteam aber nochmal, dass Moral und Einsatz stimmen. Ein 7:10-Rückstand wurde zum 12:10-Erfolg gedreht. Doch Pfungstadt machte mit 11:2 im siebten Satz endgültig den Sack zu.


Kommentare

Kommentar verfassen