1. BL am 11.05. 18.00 gegen TV SW-Oberndorf1. BL am 25.05. 18.00 gegen TV 1865 Waibstadt1. BL am 08.06. 18.00 gegen TSV Pfungstadt1. BL am 14.06. 18.30 gegen TV 1880 Käfertal

Nach dem Auswärtssieg in Unterhaugstett (5:2) folgt die Niederlage zu Hause gegen den TV Weisel (4:5)

Samstags waren die Vaihinger bei schwierigen Windbedingungen in Unterhaugstett zu Gast.

Den ersten Vorteil sicherten sich die Gäste bereits bei der Seitenwahl und Vaihingen konnte zunächst mit Rückenwind spielen. Gleich im ersten Satz zeigte sich wie groß dieser Vorteil war und Unterhaugstett tat sich sichtlich schwerer im Spielaufbau als die Gäste. Dem entsprechend deutlich konnte Vaihingen mit 11:7 den ersten Satzgewinn feiern. Doch auf der schlechteren Feldhälfte hatte auch Vaihingen seine Probleme. Trotzdem gelang es den Gästen mit 12:10 den zweiten Satzgewinn einzufahren. Mit 11:9 und 11:6 konnte der TVV die Führung sogar auf 4:0 ausbauen, doch Unterhaugstett gab sich noch nicht geschlagen und Vaihingen agierte nicht mehr mit der nötigen Konsequenz. Dadurch verlor man zunächst auf der vergleichsweise besseren Feldhälfte mit 10:12 und kam auch nach dem Seitenwechsel nicht über ein 11:13 hinaus. Nach der zweiten Satzpause spielten die Vaihinger wieder deutlich konzentrierter und ließen den Gastgebern kaum noch eine Chance (11:5).

 

Am Sonntagvormittag war der TV Weisel in Vaihingen zu Gast. Der TVV startete erneut gut in das Match und ging durch ein 11:7 mit 1:0 in Führung. Doch im zweiten Satz zeigte sich, dass man Weisel nicht unterschätzen sollte. Mit einem knappen 9:11 glichen die Gäste sofort wieder aus. Nach dem Seitenwechsel verloren die Gäste allerdings den Faden, produzierten zu viele Eigenfehler und Vaihingen ging durch ein 11:2 mit einer 2:1 Führung in die Satzpause. Danach spielten die Gäste zwar wieder deutlich besser, doch dem TVV gelang es erneut mit 11:9 den Durchgang für sich zu entscheiden. Doch Weisel konnte noch etwas zulegen und Vaihingen spielte in den beiden Folgesätzen nicht mehr konzentriert genug. Mit 8:11 und 9:11 gelang es den Gästen zur zweiten Satzpause den Ausgleich wieder herzustellen. Deutlich engagierter kam Vaihingen aus der Pause zurück und holte sich mit 11:7 erneut die Führung zum 4:3. Die letzten beide Sätze der Partie waren stark umkämpft und keines der Teams konnte sich ernsthaft absetzen, doch beide Male war es der TV Weisel der das bessere Ende für sich verbuchen konnte (11:13, 10:12).

 

Nun haben die Vaihinger zwei Wochen Zeit sich von dieser herben Heimniederlage zu erholen, bevor es mit zwei Auswärtsspielen gegen den TV Wünschmichelbach und den FBC Offenburg weiter geht.

 

Für Vaihingen spielten: Jungclaussen, Krüger, Lochmahr, Marx, Rommel und Wörsinger.