1. BL am 11.05. 18.00 gegen TV SW-Oberndorf1. BL am 25.05. 18.00 gegen TV 1865 Waibstadt1. BL am 08.06. 18.00 gegen TSV Pfungstadt1. BL am 14.06. 18.30 gegen TV 1880 Käfertal

U14-Jugend ist Deutscher Meister!

Hallo

Am vergangenen Wochenende fand in Hohenlockstadt die Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der Altersklasse männliche U14 statt.

Hierfür hatte sich die erste Mannschaft des TV Vaihingen / Enz mit dem dritten Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert. In der Vorrunde traf der TVV am Samstag auf den SV Kubschütz, den TuS RW Koblenz, den Güstrower SC und den TV Brettorf. Bereits im ersten Vorrundenspiel standen die Vaihinger dem amtierendem Süddeutschen Meister SV Kubschütz gegenüber. Beide Mannschaften spielten in dieser Partie auf Augenhöhe, sodass sie sich mit einem hart umkämpften Unentschieden (1:1) trennten. Im folgenden Spiel gegen den TuS RW Koblenz konnten sich die Vaihinger dann aber mit 2:0 (11:8 und 11:7) durchsetzen und den ersten Sieg erzielen. Gegen den TV Brettorf galt es dann den Einzug in die Endrunde sicherzustellen. Dies gelang dem TV Vaihingen souverän mit 11:5 und 11:4. Da die Platzierungen in der Vorrundengruppe vor dem Spiel gegen den Güstrower SC bereits feststanden, schonte die Mannschaft ihre Kräfte. So kam es, dass der erste Satz nur knapp mit 15:13 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz ging es mit 11:5 dann wieder deutlicher zu. Mit dem Einzug in die Endrunde hatte die Mannschaft bereits ihr selbst gestecktes Ziel erreicht.

Sonntags fand die Endrunde statt, welche für den TVV mit dem Qualifikationsspiel zum Halbfinale gegen den TV Waibstadt begann. Die Vaihinger hatten Schwierigkeiten zurück ins Turnier zu finden und mussten besonders im zweiten Satz um jeden Ball kämpfen. Schließlich gelang es dem Team jedoch den anfänglichen Rückstand aufzuholen und das Spiel mit 11:8 und 15:14 für sich zu entscheiden. Die Freude über den Einzug ins Halbfinale war bei Spielern und Trainern sowie den mitgereisten Eltern gleichermaßen groß. Dort stand die Mannschaft aus Vaihingen dann dem TuS Wickrath gegenüber. Bei der Deutschen Meisterschaft im Feldfaustball hatte das Team noch gegen Wickrath verloren, doch dieses Mal wollten sie sich nicht geschlagen geben. Erneut geriet der TVV in einen leichten Rückstand, doch am Ende des ersten Satzes stand es 15:13 für die Vaihinger. Im zweiten Satz konnte sich das Team bis auf 9:2 absetzen. Der TuS Wickrath schaffte es noch auf 10:5 aufzuholen bis dem TV Vaihingen der Punkt zum Satz gewinn und damit dem Einzug ins Finale gelang. Im Finale wiederholte sich dann noch einmal die erste Begegnung: TV Vaihingen / Enz gegen SV Kubschütz. Der SV Kubschütz war als amtierender Deutscher Meister im Feldfaustball in der Favoritenrolle, doch die Vaihinger ließen sich hiervon nicht einschüchtern. Die beiden Teams schenkten sich nichts und das Publikum fieberte bei jedem Ballwechsel mit. Am Ende des ersten Satzes setze sich schließlich das Vaihinger Team knapp durch. Im zweiten Satz erhöhte der Kubschützer Angreifer dann noch einmal den Druck aus Angabe und Rückschlag. Die Abwehr des TVV gab ihr bestes doch dieser Satz musste an Kubschütz abgegeben werden. Im dritten und damit entscheidenden Satz gelang es dem TV Vaihingen sich zu Beginn leicht abzusetzen und mit einer knappen Führung in den Seitenwechsel zu gehen. Diese ließ sich die Mannschaft auch nach dem Wechsel nicht mehr nehmen und gewann somit mit 2:1 Sätzen.

Mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft gelang der Mannschaft des TV Vaihingen / Enz eine Sensation an die vor dem Turnier keiner geglaubt hatte.

 

Es spielten: Linus Brauer, Felix Engelhard, Jacob Jungclaussen, Nils Kersch, Jakob Mahn, Simon Rommel und Jan Schiller

 

Trainer: Kolja Meyer und Alexander Perleß