[VKZ] Für drei Vaihinger geht es um EM-Titel

U-18- und U-21-Teams benannt

Vaihinge Kreiszeitung, Erstellt: 8. Juni 2019

Schweinfurt/Vaihingen (red/nac). Während sich die Männer-Nationalmannschaft in Delmenhorst auf die Weltmeisterschaft in der Schweiz und die Frauen-Nationalmannschaft in Hamburg auf die Europameisterschaft in Tschechien eingestimmt hat, hat sich der männliche B- und C-Kader in Schweinfurt getummelt – mit einem straffen Programm. Die U-18-Auswahl nahm erfolgreich am Turnier des TV Üchtelhausen teil und belegte die Plätze eins, zwei und drei. Zudem spielten jeweils drei U-18- und U-21-Mannschaften einen Tag darauf beim NHV Schweinfurt ein Trainingsturnier. Wiederum einen Tag darauf folgte noch eine abschließende Trainingseinheit, ehe die Bundestrainer Tim Lemke und Kolja Meyer für die U 18 sowie Hartmut Maus und Roland Schubert für die U 21 den finalen Kader für die jeweiligen Turniere im Sommer bekannt gaben. Die U 18 kämpft am 13. Juli in Hohenlockstedt bei der EM um die kontinentale Krone. Um die geht es auch für die U 21 am 19. und 20. Juli im tschechischen Lázne Bohdanec.

Mit dabei sind auch drei Vaihinger. Für die deutsche U-18-Nationalmannschaft wurden Jakob Mahn und Jacob Jungclaussen (beide TV Vaihingen) berufen. Ihre beiden Mannschaftskameraden Maximilian Zöhrer und Tobias Maurer wurden dagegen nicht berücksichtigt. Einen Platz sicher in der deutschen U-21-Auswahl hat Johannes Jungclaussen (TSV Pfungstadt) sicher, obwohl er nicht beim Lehrgang dabei war, sondern um einen Platz im WM-Aufgebot der A-Nationalmannschaft kämpfte. „Es war aber schon vorher mit den Bundestrainern abgeklärt, dass ich für die U 21 zur Verfügung gestanden wäre, selbst wenn ich für die WM nominiert worden wäre“, berichtet der Auricher.


Kommentar verfassen