U14w: Zwischenrunde

Von: Christina Koch

 

Nach einem 5. Platz in der Vorrunde der U14w-Jugend spielte die 2te Vaihinger Mannschaft am Sonntag in Niedernhall die Zwischenrunde um die Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften.

 

Im ersten Spiel der Zwischenrunde der U14w hieß der Gegner TSV Gärtringen. Die Gärtringer Mädels hatten den besseren Start. Der TVV hat anfangs Probleme mit den Platzverhältnissen und dem immerwieder auftretenden Windböe zu kämpfen.

Fanden zwar immer besser ins Spiel, aber es reichte nicht für einen Sieg.

 

Gegen NLV Vaihingen zeigten die Spielerinnen ihr Können. Das Zusammenspiel der Abwehr, des Zuspielens und des Angriffs wurde allmählich besser und so konnte man den ersten Satz mit 11:9 für sich gewinnen. Im zweiten ließ die Konzentration nach und die Mädels vom NLV nutzen ihre Chancen. Das Spiel endete unentschieden.

 

Im dritten Spiel gegen den TSV Niedernhall hatten die Mädels das Spiel fest im Griff. Einige sehenswerte Rettungsaktionen und Mannschaftzusammenhalt ließen Niedernhall kaum Chancen. Nach zwei sicheren Sätzen (11:4 und 11:6) freuten sich die Mädels des TVV über den Sieg.

 

Im vierten und letzten Spiel gegen den TSV Grafenau war klar der TVV die stärkere Mannschaft. Die Mädels spielten ein gutes und solides Spiel. Die Mädels vom TVV bauten sich in beiden Sätzen eine Satzführung auf. Da den Mädels nun schon das vierte Spiel in den Beinen steckten, passierten nun wieder ein paar Fehler mehr. Den erarbeiteten Vorsprung gab man aber nicht mehr her und sicherte sich somit den dritten Sieg des Tages (11:8 und 11:5).

 

Der NLV hat den Spieltag außer Konkurrenz bestritten.

Und so freuten sich die 2te U14w-Mannschaft riesig, sich mit 6:2 Punkten und als 2ter Platz der Zwischenrunde die Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften geschafft zu haben.

 

Beide Vaihinger U14w-Mannschaften spielen kommenden Sonntag (09. Juli) bei den Württembergischen Meisterschaften ab 10 Uhr auf dem Vaihinger Sportplatz.


Kommentar verfassen