Beste Feldsaison seit langem

Die diesjährige Feldsaison verläuft für das Männer 35 sehr vielversprechend
und das obwohl die Vorzeichen alles andere als positiv waren.
Zum einen verzögert sich die Verstärkung des Teams durch Sven Godel
verletzungsbedingt weiterhin, zum anderen müssen einige Spieler das
personell geschwächte M45-Team unterstützen. Somit steht an den
Spieltagen kein Auswechselspieler zur Verfügung.
Am ersten Spieltag auf heimischem Boden erzielte man gleich auf Anhieb
respektable 5:3 Punkte. Mit 2 Siegen gegen Pfullingen und Dennach,
einem Unentschieden gegen Gärtringen und der Niederlage gegen
Ligaprimus NLV Vaihingen.
Auch am zweiten Spieltag in Dennach konnte das M35-Team an die
vorangegangene Leistung anknüpfen. Dem souveränen Sieg gegen Calw
folgte zwar eine etwas desolate Niederlage gegen Schwieberdingen,
jedoch zeigten die Akteure danach das wohl kämpferisch stärkste Spiel
seit langem. Gegen Mitfavorit und DM-Kandidat Waldrennach, in deren 10-
köpfigen Kader zahlreiche ehemalige Bundesligaspieler vertreten sind,
gewannen die Vaihinger glatt in 2 Sätzen und sicherten sich somit weitere
4:2 Punkte aus diesem Spieltag.
Letzten Sonntag gastierte man zum dritten Spieltag beim NLV Stuttgart-
Vaihingen. Trotz Dauerregens konnte man das Ergebnis vom ersten
Spieltag kopieren, also Siege gegen Pfullingen und Dennach und einer
Niederlage gegen den gastgebenden NLV. Im Spiel gegen Gärtringen wäre
dieses Mal durchaus mehr drin gewesen, jedoch blieb es auch hier wieder
bei einer Punkteteilung.
Somit gastiert man vor dem letzten Spieltag am kommenden Sonntag auf
dem dritten Tabellenplatz der Verbandsliga und wäre auch zur Teilnahme
an der Süddeutschen Meisterschaft in Zainen-Maisenbach qualifiziert.
Letzter Spieltag am kommenden Sonntag 19.06.16 in Gärtringen.
Im Einsatz waren: Markus Malyk, Stefan Schmidt, Marcus Morlock,
Andreas Müller und Volker Schäfer


Kommentar verfassen