Nichts zu holen für die 4. und 5. Mannschaft

Nichts zu holen gab es für die 4. und 5. Mannschaft des TVV am Sonntag beim Gastspiel in Stuttgart-Vaihingen. Da am WE in Vaihingen Konfirmation war wurden beide Mannschaften durch Spieler der ersten Mannschaft aufgefüllt. So spielte in der 5. Mannschaft Daniel Wörsinger als Zweitschlag vorne rechts und brachte die Gegner immer wieder in Bedrängnis doch konnte weder gegen Unterhaugstett noch gegen den NLV ein Satz gewonnen werden und so gingen beide Spiele mit 0:3 verloren.

Es spielten: Simon Rommel, Felix Engelhardt, Daniel Wörsinger, Jakob Mahn und Linus Brauer.

Etwas besser lief es bei der 4. Mannschaft die durch Marc Krüger unterstützt wurde aber auch hier reichte es nur zu jeweils einem Satzgewinn in jedem Spiel. Marc Krüger stellte sich auf die vorne rechts Position und Luca Modenese übernahm Angabe und Rückschlag. Leider war die Mannschaft sehr anfällig auf kurz gespielte Bälle welche der Unterhaugstetter Angreifer zum Leidwesen der Vaihinger sehr gut beherrschte. Bewegten Sie sich einen Moment zu früh wurde sie mit gut gespielten Angaben nach Außen bezwungen.

Auch als die Angabe zu Marc wechselte ein ähnliches Bild, zwar erzielte Marc im Gegensatz zu Luca mehr direkte Punkte durch die Angabe gleichzeitig musste man immer wieder die kurzen Angaben des Gegners hinnehmen. Man verlor daher gegen Unterhaugstett letztendlich verdient mit 3:1.

Besser ins Spiel kam man gegen den NLV wo man den ersten Satz dominierte und diesen auch schnell beenden konnte. Nachdem der NLV den Angreifer tauschte und nun Chris Löwe die Angabe übernahm war wieder das Problem mit den Kurzen welche einfach nicht erreicht wurden. Mit zunehmender Spieldauer merkte man bei Luca dass er seit Januar operationsbedingt nicht mehr gespielt hatte. Bei doch sehr warmen Temperaturen verliesen ihn zusehens die Kräfte, er erzielte zwar immer wieder Punkte aus dem Rückschlag doch bei weitem nicht mehr so effektiv wie in Satz 1.

Auch dieses Spiel wurde mit 3:1 verloren.

Es spielten: Marc Krüger, Luca Modenese, Alex Perless, Janis Klenk, und Simeon Müller

 


Kommentar verfassen