U18 dritte Mannschaft souverän Landesligameister

Für die dritte Mannschaft des TV Vaihingen / Enz in der Altersklasse männliche U18 stand am Samstag die Landesligameisterschaft auf dem Programm. Die U16-Spieler hatten sich vorgenommen die Spiele als Vorbereitung für die bevorstehenden Meisterschaften in ihrer eigentlichen Altersklasse zu nutzen. Im ersten Spiel gegen den TV Ochsenbach hatten die Vaihinger den besseren Start. Im Ochsenbacher Angriff unterliefen zu viele Fehler, sodass der Satz mit 11:3 überraschend deutlich an das Vaihinger Team ging. Im zweiten Satz ging es dann ausgeglichener zu, doch am Ende hatten auch hier die Vaihinger mit 11:9 knapp die Nase vorn. Direkt danach folgte das Spiel gegen den TV Stammheim. Auch in dieser Partie schenkten sich die Mannschaften nichts. Der TV Vaihingen / Enz schaffte es allerdings sich in beiden Sätzen mit 11:8 und 11:8 durchzusetzen. Nach zwei Spielen Pause traf die Mannschaft der Trainer Kolja Meyer und Alexander Perleß auf den TV Unterhaugstett. Die Vaihinger starteten mit vielen Fehlern in die Begegnung und schafften es nicht mehr den Vorsprung der Unterhaugstetter einzuholen. Trotzdem hatte man sich mit einem 11:7 wichtige Punkte geholt. Der zweite Satz wurde dann zunehmend durch den TVV dominiert und wurde entsprechend deutlich (11:4) gewonnen. Zum Abschluss des Spieltags trafen die Vaihinger auf den TV Zainen Maisenbach. Hierbei ließ die Mannschaft nichts anbrennen und liefert mit 11:3 und 11:5 eine souveräne Leistung ab.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden gewann das Team die Landesligameisterschaft der männlichen U18.

Es spielten: Sebastian Gayer, Jacob Jungclaussen, Nils Kersch, Michael Knodel, Jakob Mahn, Simeon Müller und Simon Rommel


Kommentar verfassen