Zwischenrunde U16w

Am vergangen Samstag (13.01.18) machten sich unsere beiden U16w-Mannschaften auf den Weg nach Unterhaugstett um dort die Zwischenrunde zu den Württembergischen Meisterschaften zu spielen.

 

Im Eröffnungsspiel hieß es gleich mal Vaihingen 1 gegen Vaihingen 2.

Die 2te Vaihinger Mannschaften hatte definitiv den besseren Start erwischt und sicherten sich die ersten Punkte. Im zweiten Satz fand die erste Mannschaft zwar langsam zu Ihrem Spielfluss zurück und es entwickelten sich spannende Spielwechsel, den Sieg lasen sich die 2te Mannschafter aber nicht mehr nehmen (11:2 10:7).

 

Dass der TVV1 nun ihren Spielfluss gefunden haben zeigte ich direkt in ihrem zweiten Spiel gegen den TV Hohenklingen. Zwar punktete die Schlagfrau vom TVH immer wieder mit ihren schnell gespielten und gut platzierten halblangen Bällen, aber auch unsere Mädels fanden darauf hin immer wieder die passende Antwort. So blieb der erste Satz lange offen, bis es nach Ablauf der Zeit 10:11 für den TVH stand. Im zweiten Satz war dann nichts mehr zumachen, man konnte den TVH nicht mehr aufhalten (10:11 2:11).

 

Im Spiel TVH gegen die zweite Vaihinger Mannschaft zeigte sich ungefähr das gleiche Bild. Man konnte durch die starke Abwehrreihe des Gegeners nur selten Punkte und bekam auf der eigenen Spielfeldseite die stark geschlagenen Bälle nicht in den Griff (4:11 5:11).

 

Im Spiel gegen den Aussrichter vom TV Unterhaugstett haben sich unsere Mädels etwas einschüchtern lassen. Bei beide Mannschaften gab es Abstimmungsschwierigkeiten und daraus resultierende Unsicherheiten im Spielaufbau. Die erste Mannschaften konnte auch im zweiten Satz die Eigenfehlerquote nicht einstellen (5:9 4:10). Die zweite Mannschaften wollten den verlorenen ersten Satz aber nicht auf sich sitzen lassen. Sie traten zu Beginn zweiten Satzes selbstbewusste auf, feuerten sich und stimmten sich bei der Ballannahme ab. So konnten Sie sich mit einem Unentschieden belohnen.

 

Das Highlight des Tages der ersten U16w- Mannschaft bleibt das Spiel gegen den TV Stammheim. Die Mädels zeigten in ihrem letzten Spiel für heute nochmal alles was sie im Petto haben. Schon der erste Satz entwickelte sich zu einer Zitterpartie von langen Spielwechseln und guten Rettungsaktionen. Nach Ablauf der Zeit führte die Gegner vom TVS noch mit 2 Punkten. Unsere Mädels ließen sich durch den Satzverlust allerdings nicht einschüchtern und gaben im zweiten Satz noch mehr Gas. Aus der Komination von einer sicheren Abwehr, stabilen Zuspiel und gut platzierten Rückschlägen sicherten sich die Mädels den Satzgewinn (8:6 3:11).

 

Die zweite Mannschaft hatten gegen die Mädels vom TV Stammheim schon mehr Probleme. Durch geduldiges Spielen sicherten nach Ablauf der Zeit den ersten Satzgewinn. Aber im zweiten Satz ließen sie sich wieder etwas einschüchtern und waren nicht ganz so konzentriert am Ball. Uns so endete das Spiel im Unentschieden (4:7 11:8).

 

Für beide Mannschaften war es ein aufregender Spieltag der nun zu Ende ist.

 

Letztendlich reichte es am Ende der Zwischenrunde für die 2te Vaihinger U16w-Mannschaft für die Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften.

Und die erste Mannschaft wird sich bei den Landesmeisterschaften beweisen.

 

Beide Meisterschaften finden am Samstag, den 03.02.2018 in Stammheim statt.


Kommentar verfassen