U16 weiblich

Ein Heimspieltag voller Erfahrungen für die U16w-Jugend

 

Von: Christina Koch

 

Am Samstag, den 02.12., hatten die Mädchen der U16 in Vaihingen ihren zweiten Spieltag zu Hause vor heimischen Publikum.

 

Die erste Mannschaft spielte zuerst gegen den TV Stammheim. Sie verloren knapp den ersten Satz und gingen motiviert in den zweiten. Allerdings machte man sich das Spiel durch einen unkontrollierten Aufbau immer wieder schwer (8:10; 7:11).

Am zweiten Spiel des Tages, musste Vaihingen 1 gegen Dennach. Die Mädels zeigten in diesem Satz ihre Tagesbestleistung. Hier standen sie kompakt und halfen sich gegenseitig. Durch ein paar Schlagfehler des Dennachers Angriff war der Satz bis in die letzten Sekunden ausgeglichen. Leider haben die Vaihinger Mädels einen Satzgewinn ganz knapp verpasst. Die verpasste Chance zerrte an den Nerven, dass man im zweiten Satz regelrecht überrannt wurde (10:11; 1:11).

Im Spiel gegen die Mädchen vom TV Hohenklingen spiegelte sich das gleiche Spielverhalten aus der Dennacher Partie wieder. Im ersten Satz konnte man dem Druck der Schlagfrau standhalten und schaffte es selber ein paar Punkte zu erzielen. Wie auch in dem Spiel davor endete der erste Satz auch in den letzten Sekunden wegen einen Punkt Vorsprung für den TV Hohenklingen. Im zweiten Satz stand man dann wieder vollkommen neben der Rolle und kam einfach nicht in den Spielfluss. (9:10; 2;11)

Im vierten und letzten Spiel des Tages für unsere Mädels aus der ersten U16-Mannschaft standen sie dem starken Team aus Calw gegenüber.

Dieses Spiel entwickelte sich als eine unkomplizierte Geschichte aus Calwer Sicht. Die Vaihinger Mädels sind in beiden Sätzen überhaupt nicht ins Spiel gekommen und gaben schnell beide Sätze ab (1:11; 1:11)

 

Die zweite U16w-Mannschaft hatte heute 3 Partien.

In ihrem ersten Spiel des Tages standen sie dem TV Hohenklingen gegenüber. Nach einem eher holprigen Spielstart musste man den ersten Satz abgeben. Aber je länger das Spiel ging desto besser kamen die Mädels in Fahrt, sammelten Selbstvertrauen und sicherten sich mit dem Satzgewinn ein Unentschieden gegen den TV Hohenklingen.

Der TV Stammheim hatte gegen die gute technische Leistung kaum was entgegenzusetzten. Nach einer konstanten Satzführung, belohnten sich die Mädels der zweiten Vaihinger U16-Mannschaft den Sieg. Nach einer sehr langen Pause mussten die Mädels wieder fit werden, um in ihrem letzten Spiel des Tages gegen den starken TSV Dennach aufzulaufen. So sehr man sich bemühte, konnte man den präzisen Schlagen auf die Linie der Dennacher Schlagfrau nichts entgegensetzten. Auch selber konnte man keinen Punkt mehr aus der Angabe erzielen, da half auch keine Umstellung der Positionen (3:11; 6:11).

 

Auch wenn das Ergebnis für den einen oder anderen nicht ganz so gut aussieht, war es trotzdem ein erfolgreicher Tag für die Vaihinger Mädels. Sie konnte ihre technische Leistung abrufen und haben viel gelernt. An ihren Defiziten wird nun in den kommenden Trainingseinheiten gearbeiten.

Die zweite Mannschaft belegt aktuell Platz 4 und die erste Mannschaft Platz 6.

 

Für die Mädels geht es nun am 13.01.2018 mit der Zwischenrunde zu den Württembergischen Meisterschaften weiter.


Kommentar verfassen