Landesliga Damen

Von: Christina Koch

 

Die Mission Aufstiegsspiele begann diesen Sonntag.

Um für dieses Ziel den ersten Schritt in die Richtung zu machen, muss die 2te Vaihinger Frauenmannschaft in der Gruppe einer der ersten zwei Plätze erzielen. D.h. im besten Fall in Vor- und Rückrunde die Frauen vom TSF Ditzingen, TG Biberach und TSV Adelmannsfelden besiegen.

Am Sonntag standen die 2te Frauenmannschaft im Eröffnungsspiel der Vorrunde als erstes dem Ausrichter vom TSF Ditzingen entgegen.

 

Der Start verlief holpriger als es angedacht war. Durch viele Eigenfehler in der Abwehr und am Schlag, bot man dem Gegner ins Spiel zu kommen. Ditzingen nutze auch gerne die Chane und baute sich eine Führung aus, die die Vaihinger Frauen auch nicht mehr einholen konnte. Der erste Satz endete mit 6:11 aus Vaihinger Sicht und nun hieß es wenigstens ein Unentschieden zu erzielen. Die Anfangsphase des zweiten Satzes verlief zwar schon etwas besser als der gesamte erste Satz, aber der erwartete Aufbau und Schlagkraft blieb erstmal noch aus. Bei einem Rückstand von 4 Punkte (5:9) nahm der Vaihinger Trainer eine Auszeit um ein paar taktische Umstellungen vorzunehmen. Und dies riss das Ruder um. Die Frauen kamen prompt ins Spiel und sammelten Vertrauen. Selbstbewusste und mit vollem Einsatz aller Spielerinnen kämpften sie sich zurück ins Spiel und sammelten Punkt für Punkt. Auch die Auszeit von Ditzingen beim Stand von 9:9 konnte den Lauf der Vaihinger nicht mehr unterbrechen und sie gewannen diesen Satz noch mit 11:9.

 

Im Spiel gegen Adelmannsfelden war man dann eingespielt und konnte im ersten Satz problemlos Punkt für Punkt erzielen. Dank dem fehlerbehafteten Aufbau vom Gegner endete der erste Satz 11:4. Der zweite Satz spiegelte das gleiche Bild vom ersten Satz. Die Vaihinger 2te Frauenmannschaft errungen ihren ersten Sieg (11:4, 11:6)

 

Im letzten Spiel des Tages stand man dem TG Biberach gegenüber. Die Schwierigkeit in diesem Spiel war die Umstellung auf Bogenbälle. Der TG Biberach spielte aus alles Situation einen Bogenball und versucht so die Vaihinger Abwehrreihe zu brechen. Aber durch eine ruhige und konzentrierte Abwehr, hatten die Vaihinger Frauen keine Probleme die Bälle in den Griff zu bekommen. Als nächstes haben die Biberacher Frauen versucht durch konsequentes Anspielen der Schlagfrau, diese aus dem Spiel zu nehmen. Aber auch dies konnte man kontrollieren und punktete dann mit der eigenen Waffe in den Biberacher Abwehrreihen. Trotz alle dem verliefen die Sätze etwas knapper, als es hätte sein müssen. Der glückliche Gewinner kam vom TVV (12:10, 11:9).

 

Mit 5:1 Punkte belegt die Vaihinger 2te Frauenmannschaft nun ganz knapp hinter dem TSF Ditzingen (-6 Bälle) den 2. Tabellenplatz.

Auf die Rückrunde freuen sich die Frauen sehr und wollen auch dieses eine Unentschieden zu einem Sieg verwandeln. Die Rückrunde findet am 17.12.2017 um 10 Uhr in Ditzingen statt.


Kommentar verfassen