VKZ: Vaihingen spielt befreit auf und gewinnt 5:1

Nachdem das Saisonziel Klassenerhalt erreicht ist, muss auch noch der FBC Offenburg Tribut zollen

Von Ralph Küppers, Vaihinger Kreiszeitung, Erstellt: 10. Juli 2017

Vaihingen. In den vergangenen Wochen hat der TV Vaihingen mit starken Leistungen dafür gesorgt, dass er auch in der nächsten Saison in der 1. Faustball-Bundesliga Süd vertreten ist. Nach dem Pflichtprogramm kommt jetzt die Kür. Erster Teil war gestern ein 5:1-Heimsieg gegen den FBC Offenburg. Und Offenburg ist keine Mannschaft, gegen die der TVV in dieser Saison mal so im Vorbeigehen gewinnt. Obendrein spielten die Vaihinger gestern ohne Marc Krüger und Tobias Rommel, zeitweise auch ohne Marco Lochmahr.

 

„Angefangen haben wir mit Kolja Meyer vorne links und Marco vorne rechts“, berichtet Jakob Kilpper von der gestrigen Partie. „Dann ist aber Tobias Knodel für Marco reingekommen, vor allem um die Angaben zu übernehmen.“ Der Wechsel entpuppte sich als Volltreffer. „Er spielt sonst in der zweiten Mannschaft, aber heute hat er in der Ersten ein sehr gutes Spiel gezeigt“, freut sich Kilpper. „Er hat viel Druck aus der Angabe entwickelt und im Rückschlag war fast jeder Ball ein Punkt.“ Vor der ersten Pause gewann der TV Vaihingen zwei Sätze mit jeweils 11:5 und gab dazwischen einen mit 7:11 ab.

 

„Nach der Pause haben wir auf der etwas schlechteren Seite gleich wieder einen Satz gewonnen“, berichtet Kilpper. Erneut lautete das Ergebnis 11:5 für Vaihingen. Auf einer Seite des Rasenplatzes am Alten Postweg sprangen die Bälle etwas seltsamer weg als auf der anderen. Doch die Vaihinger hatten die Platzverhältnisse ebenso im Griff wie ihren Gegner. Zwar folgte mit dem fünften Durchgang ein etwas engerer, den sie nur mit 12:10 gewannen, doch mit 11:6 zum Abschluss setzten sie nochmal ein Ausrufezeichen. „Die Offenburger Angreifer hatten etwas Probleme mit ihren Zuspielern“, analysiert Kilpper. „Und sie sind einfach nicht ganz so ins Spiel gekommen. Dafür hatten wir auf unserer Seite gute Vorderleute, und vor allem Tobias Knodel hat eine gute Direktabwehr gezeigt.“ Wenn es so eng wurde wie beim 12:10 im vorletzten Satz, lag das an „ein paar dummen Fehlern in unserem Spiel“, wie Kilpper zugibt. „Wir sind vorne ein paarmal ohne Punkt geblieben. Aber wir hatten immer noch die bessere Ausbeute als die Offenburger.“

 

Mit dem klaren Sieg war nicht zu rechnen gewesen, zumal das Hinspiel mit 5:2 an Offenburg gegangen war und der FBC mit einem Sieg bis auf zwei Punkte zum TV Schweinfurt-Oberndorf aufgeschlossen hätte, der als Dritter zur DM fahren darf. Vor einer Woche hatte Offenburg die Schweinfurter mit 5:4 geschlagen. Für den TVV gibt es jetzt neue Ziele. Ein ausgeglichenes Punkteverhältnis soll her. Also noch ein Sieg aus einem der letzten beiden Spiele gegen Schweinfurt oder Rosenheim.

 

TV Vaihingen: Meyer, Lochmahr, Winkler, Wörsinger, Kilpper, Tobias Knodel.


One thought on “VKZ: Vaihingen spielt befreit auf und gewinnt 5:1

Kommentar verfassen