TVV sichert sich den 2. Platz

Von: Marc Krüger

Vaihingen muss sich Diepoldsau im Finale geschlagen geben.

Mit 2 Siegen gegen Wigoltingen und Wünschmichelbach, sowie einem Unentschieden gegen Freistadt und einer Niederlage gegen den TSV Calw gelingt dem TVV die Teilnahme an der Endrunde.

 

Am Sonntag lautete das erst Spiel Vaihingen gegen Grieskirchen. Der TVV startete auf der, wegen des starken Winds begünstigten Seite und konnte sich bis zur Halbzeit eine komfortable Führung erspielen. Trotz Gegenwind in der zweiten Halbzeit gelang es dem TVV den Vorsprung bis zum Spielende zu verwalten (23:13). Durch die überraschende Viertelfinalniederlage Pfungstadts, lautete die Halbfinalpaarung Vöcklabruck gegen den TV Vaihingen. Trotz starken Gegenwindes gelang es dem TVV erneut auf der etwas schlechteren Seite sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel und mit Rückenwind genügte es dem TVV seinen Vorsprung zu verwalten (23:15).

 

Der Finalgegner lautete SVD Diepoldsau, die sich im Viertelfinale gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf und im Halbfinale gegen Union Freistadt durchgesetzt haben. Diepoldsau startete souverän und lies im ersten Satz dem TVV durch starke Angaben kaum eine Chance selbst in den Spielaufbau zu gelangen. Obwohl sich Vaihingen mit allen verfügbaren Mitteln wehrte, endete der erste Satz mit 11:8 für den SVD Diepoldsau.

 

Im zweiten Durchgang und mit dem Wind im Rücken gestaltete sich ein sehr ausgeglichener Satz bis zum 8:8. Danach konnte Diepoldsau auf 10:8 davonziehen, doch Vaihingen gelang es auf 10:10 zu verkürzen. Über ein 11:11 und letzendlich 13:11 sicherte sich der SVD Diepoldsau den ersten Turniersieg beim 17. Frühlingsturnier.


Kommentar verfassen