Interview mit Hauke Spille

Die letzte Woche vor der U18 DM 2017 läuft. Der Endspurt für die Organisatoren des TVV und die Teilnehmer hat längst begonnen. Im Interview haben wir Weltmeister Hauke Spille vom Deutschen Feldmeister und Topfavoriten TV Brettorf gefragt, wie die Vorbereitungen gelaufen sind.

 

Spille


 

TV Vaihingen: Hauke, ihr seid ihr mit dem personell identischen Team bereits in der Feldsaison Deutscher Meister geworden. Bei Vizemeister NLV Vaihingen darf mit Kai Fiechtner ein wichtiger Spieler nicht mehr spielen und der Bronzemedaillengewinner der Feldsaison Kellinghusen hat sich für Vaihingen gar nicht qualifiziert. Kann euch da in dieser Hallensaison überhaupt jemand ausbremsen?
 
Hauke Spille: Ich denke es gibt immer einen ziemlichen Unterschied zwischen Feld und Halle. So haben wir zwar auf dem Feld schon mehrfach den DM-Titel gewonnen, in der Halle warten wir aber noch immer auf den ersten ganz großen Triumph. Am Wochenende erwarte ich viele Mannschaften auf hohem spielerischen Niveau und erstklassige Spiele schon in der Vorrunde. Bereits am dort erwarten uns schwere Kaliber, deshalb legen wir den Fokus erst einmal auf die Begegnungen am Samstag. Wenn wir am Sonntag dann um die Medaillen mitmischen sollten gilt es, die eigenen Nerven im Griff zu haben. Ich glaube aber in brenzligen Situationen kann uns vielleicht die Spielpraxis aus den Spielen der ersten und zweiten Bundesliga zugutekommen.

 


TV Vaihingen: Wie lief die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft in Vaihingen, seid ihr alle fit, wie werdet ihr die letzten Tage vor der DM gestalten und wie groß ist die Vorfreude?
 
Hauke Spille: Wir haben eine super Vorbereitung mit zusätzlichen Trainingseinheiten gehabt – alle Spieler aus dem Team sind fit für das Saisonhighlight. Von Vorteil war es da sicher, dass sich unsere Männer für die Deutschen Meisterschaften in Rosenheim qualifiziert haben. Somit wurden wir immer voll gefordert. Hauke Rykena, Tom Hartung und ich waren dann auch im Kader beim Bronzemedaillengewinn in Bayern und sind jetzt natürlich besonders heiß auch den Weg von Vaihingen/Enz nach Hause mit einer Medaille anzutreten.

 


TV Vaihingen: Vor zwei Jahren in der U16 seid ihr am diesjährigen Ausrichter, dem TV Vaihingen gescheitert. Damals waren etliche Vaihinger Schlachtenbummler nach Weinheim gereist um ihre Mannschaft zu unterstützen. Nach allem, was ich mitbekommen habe, formiert sich der TVV Fanblock schon, um die Halle am Alten Postweg in Vaihingen spätestens zur Endrunde in einen absoluten Hexenkessel zu verwandeln. Wie werdet ihr mit damit umgehen falls ihr auf den TVV trefft?
 
Hauke Spille: Wir sind bereits gespannt, was für eine Veranstaltung ihr da auf die Beine gestellt habt – denn bereits in der Vergangenheit habt ihr mit tollen Organisationen auf euch aufmerksam gemacht. Wenn wir nach den Gruppenspielen in der Endrunde noch einmal aufeinander treffen heißt es, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und gelassen mit Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit dem „sechsten Mann“ des TVV entgegenzutreten. Und wer brennt nicht dafür vor einer großen Kulisse anzutreten – und sich vielleicht von den gegnerischen Fans noch einmal zusätzlich motivieren zu lassen….?


 


Kommentar verfassen