Landesliga Nord 3. Herren

von Carsten Reitschuster, erstellt: 16.01.2017


 

Am Sontnag fand in Renningen unter der Ausrichtung vom TSV Malmsheim der 3.te Spieltag der Landesliga Nord statt. An den ersten beiden Spieltagen trafen wir wohl auf die stärksten Gegner der Liga. So konnte unser Ziel jetzt nur lauten, dass wir anfangen Spiele zu gewinnen und konstant zu punkten. Ohne den verletzten Hendrik, sonst aber mit 8 Spielern vollzählig, konnte Marc aus dem Vollen schöpfen.

 

Das erste Spiel gegen den TSV Malmsheim konnte mit 3:0 gewonnen (11:9 , 13:11, 11:3) werden. Dabei wurde gerade in den ersten zwei Sätzen das Spiel von uns unnötig spannend gehalten. Im dritten Satz schien der Gegner gebrochen und wir konnten sicher die 2 Punkte einfahren.

 

Der Gegner im zweiten Spiel war der TSV Gärtringen 2, der sich das erste Mal in der Saison mit einem ehemaligen Jugendspieler am Schlag verstärkte. Im ersten Satz, hatte Gärtringen noch Probleme ins Spiel zu kommen. Gerade die Zuspiele waren für die Stärke der Angreifer nicht nahe genug an der Leine. Der erste Satz ging daher mit 11:5 deutlich an uns. Gärtringen wechselte nun auf der Mitte und wurde deutlich stärker. Durch eine Schwächephase aus unserer Angabe konnten wir die gegnerische Mannschaft zu selten vom sauberen Aufbau abhalten. Gärtringen gewann die Sätze 2 und 3 mit 11:9 und 11:8. Im vierten Satz schafften wir eine Trendwende und verschafften uns durch eine starke Defensive viele Punktmöglichkeiten. Diese wurden zum 11:7 Satzerfolg und damit dem 2:2 Unentschieden genutzt.

 

Mit diesen 3:1 Punkten stehen der TV Vaihingen/Enz 3 nun auf dem 6. Tabellenplatz.

Mit noch 3 Spielen weniger, als die Mannschaften vor uns sind die Aussichten auf einen guten Tabellenplatz nicht unmöglich.


Kommentar verfassen