VKZ: Teilnahme an der DM-Endrunde praktisch sicher


von: Ralph Küppers, Vaihinger Kreiszeitung, 27. Juni 2016

TVV-Faustballerinnen gewinnen Krimi gegen Eibach und verlieren gegen Calw

Vaihingen/Nürnberg (rkü). Die Faustballerinnen des TV Vaihingen sind zwei Spiele vor Abschluss der Feldrunde Tabellendritter und haben vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger TV Eibach. Gestern gewannen sie gegen Eibach mit 3:2 und verloren gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter TSV Dennach mit 0:3. Wenn die Vaihingerinnen sich nicht in einer Woche zwei klare Niederlagen gegen zwei Abstiegskandidaten leisten, haben sie sich damit für die Endrunde der deutschen Meisterschaft qualifiziert.

 

„Wir sind gut ins Spiel gekommen“, berichtet TVV-Spielertrainerin Marie-Therese Rothmaier. „In den ersten zwei Sätzen gegen Eibach waren wir besser. Aber im dritten haben wir ein bisschen den Faden verloren und Eibach ist immer stärker geworden.“ Nach 11:6 und 11:7 für Vaihingen war eine knappe 12:14-Niederlage die Folge. Im vierten Durchgang waren die Vaihingerinnen von der Rolle – 5:11. „Ich weiß nicht, was dann passiert ist“, sagt Rothmaier. „Aber in den Entscheidungssatz sind wir besser gestartet und haben ab da wieder unser Spiel durchgezogen. Wir haben einfach wieder angefangen, Faustball zu spielen.“ Mit Erfolg, der TVV entschied den Satz mit 11:7 für sich und gewann damit das Spiel. „Ein bisschen außer Puste war in diesem Satz auch Eibachs Schlagfrau und hat die Bälle nicht mehr ganz so auf die Linie gesetzt“, sagt Rothmaier.

 

Gegen den TSV Dennach war gestern nichts zu holen. „Alle Dennacher Spielerinnen hatten eine hohe Anspannung und Präsenz im Spiel und schon durch ihre Körpersprache gezeigt, wie die Rollen verteilt sind“, berichtet die TVV-Trainerin. Vaihingen verlor mit 5:11, 4:11 und 6:11.

 

TV Vaihingen: Grözinger, Meyer, Lochmahr, Späth, Frölich, Reimers, Rothmaier.


Kommentar verfassen