VKZ: Faustballerinnen in Landshut zweimal siegreich


von: Ralph Küppers, Vaihinger Kreiszeitung, 06.06.2016

Vaihingen gewinnt gegen Gastgeber und dann auch gegen TV Bretten

Vaihingen/Landshut (rkü). Der TV Vaihingen hat gestern in der 1. Bundesliga Süd mit einem Doppelsieg seinen Anspruch auf einen der Plätze bei der DM-Endrunde bekräftigt. Dem 3:0 gegen die TG Landshut ließen die Vaihingerinnen ein 3:1 gegen den TV Bretten folgen. Damit stehen sie punktgleich mit dem Zweiten TSV Calw und dem Vierten TV Eibach auf dem dritten Tabellenplatz.

 

„Zu Anfang sind wir nicht so gut in Fahrt gekommen“, berichtet Spielertrainerin Marie-Therese Rothmaier vom Spiel gegen Gastgeber Landshut. „Aber trotzdem sind wir zu keiner Zeit in Bedrängnis gekommen.“ Mitte des ersten Satzes habe der TVV dann sein Spiel gefunden. „Auch die Angaben haben wir dann gut im Griff gehabt“, sagt Rothmaier, die sich allerdings darüber wundert, dass die Landshuterinnen aus der anfänglichen Schwäche ihrer Gäste kein Kapital schlagen konnte. Einem 11:9 im ersten Satz ließen die Vaihingerinnen ein 11:5 und ein 11:7 folgen.

 

Etwas schwerer taten sie sich gegen den TV Bretten, der gestern allerdings auch „sehr, sehr kampfstark“ war, wie Rothmaier berichtet. „Im Drei-Meter-Raum ist der Ball auf nassem Rasen kaum gesprungen“, sagt sie. „Wenn wir dann noch zwei, drei Angabenfehler hatten, war es schwierig.“ So ging der erste Satz mit 14:12 an das Team aus der Melanchthonstadt, obwohl der TVV mehrmals um zwei Punkte vorne gelegen hatte. Doch dann ließen die Vaihingerinnen nichts mehr anbrennen. Mit 15:13, 11:5 und 11:9 holten sie den zweiten Sieg des Tages, den sie sich aber teils hart erkämpfen mussten. „Bretten stand gut in der Abwehr, und auch die Angabenspielerin Charlotte Brüggemann hatte einen guten Tag“, sagt Rothmaier. „Sie ist sonst etwas fehleranfälliger.“

 

Zusammenfassend sagt die Vaihinger Trainerin: „Es ist wichtig und gut, dass wir beide Spiele gewonnen haben.“ So werde der Kampf um die drei Tickets zur deutschen Meisterschaft spannend bleiben, zumal der Zweite TSV Calw gestern sein Spiel gegen TV Eibach mit 1:3 verloren hat. Und beim TV Vaihingen habe sich die neue Mitspielerin Kim Reiners gut eingefügt. Rothmaier: „Wir haben sie in der Abwehr eingesetzt, und da hat sie eine gute Leistung gebracht.“

 

TV Vaihingen: Rothmaier, Grözinger, Lochmahr, Meyer, Späth, Reiners, Kühner.


Kommentar verfassen