VKZ: Einen Satz gegen den Meister geholt


von: Ralph Küppers, Vaihinger Kreiszeitung, 23.05.2016

 

Vaihinger Faustballerinnen verlieren 1:3 gegen Dennach – Arbeitssieg gegen Eibach folgt

Vaihingen. Auch wenn sie das erste Spiel des Tages verloren haben, können die Faustballerinnen des TV Vaihingen mit ihrer Bilanz zufrieden sein. Dem amtierenden Deutschen Meister TSV Dennach knöpften sie gleich den ersten Satz ab, ehe sie mit 1:3 verloren. Und den TV Eibach schickten die Vaihingerinnen mit einer 3:0-Klatsche heim nach Nürnberg.

 

Was sich allerdings so glatt nach einer von den Platzherrinnen dominierten Partie anhört, war allerdings ein hart erarbeiteter Sieg. „Im ersten Satz hatte Eibach noch ein paar Schwierigkeiten in der Abwehr“, berichtet Corinne Meyer, die beim TV Vaihingen in der Abwehr spielt. „Aber für einen Aufsteiger spielt Eibach in der 1. Bundesliga wirklich gut.“ Im ersten Durchgang machten Meyer & Co. noch kurzen Prozess und gewannen mit 11:3. Doch ab dann mussten sie jeweils zu Satzbeginn einem kleinen Rückstand hinterherlaufen. Viele der Spielzüge dauerten ungewöhnlich lang. Manchmal überraschten die Gäste sogar mit einem harten oder platzierten Schlag und punkteten direkt. Unterm Strich war aber Vaihingen die wesentlich stärkere Mannschaft, die sich Punkt um Punkt erarbeitete und nichts anbrennen ließ. Das war beim 11:8 im zweiten und schließlich auch beim 11:6 im dritten Durchgang so. Wenn die Spielerinnen aus Eibach sich den Ball erliefen und mit großem Aufwand versuchten, die nicht ganz gelungene Annahme wett zu machen, zeigte sich mangelnde Routine. Das waren die Situationen, in denen sich Vaihingen konsequent Punkte sicherte – allerdings ebenfalls mit Aufwand, denn Geschenke gab es nicht.

 

Etwas überraschend waren die Vaihingerinnen in ihr erstes Spiel gestartet. Dem Deutschen Meister haben sie prompt den ersten Satz abgenommen. „Wir haben sehr gut angefangen“, berichtet Meyer. „Und Dennach ist nicht so richtig ins Spiel gekommen. Wir waren immer einen Tick vorne, und deren Angreiferin hat zwei Fehler gemacht – zwei Bälle, die nachher den Satz entschieden haben.“ Der ging mit 11:9 an den TV Vaihingen. Danach allerdings machten die Gastgeberinnen den einen oder anderen Fehler, während sich Dennach als einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga zusammenriss. Die Quittung für den TVV war ein 4:11 im zweiten Satz. Es folgten zwei weitere verlorene Sätze mit 5:11 und 7:11. „Wir haben uns in keinem Satz abschießen lassen“, zieht Meyer als Fazit. „Nur im zweiten hat uns insgesamt ein bisschen der Biss gefehlt. Damit haben wir Dennach aufgebaut.“ Außerdem dauerte es lange, bis das Spiel der Vaihinger Abwehr- und Zuspielerinnen einen optimalen Rückschlag ermöglichte. Das Spiel war auf einem recht hohen Niveau. Und im Komplettpaket mit dem folgenden Sieg gegen Eibach fasst Meyer zusammen: „Mit dem Spieltag können wir zufrieden sein.“

TV Vaihingen: Rothmaier, Grözinger, Lochmahr, Meyer, Späth, Frölich, Kühner.

 


Kommentar verfassen