U18 ohne Satzverlust Süddeutscher Meister

Am letzten Wochenende fanden die Süddeutschen Meisterschaften der u18 im bayerischen Haibach statt. In der Vorrunde bekam man es mit Segnitz, Zeulen-Roda und der Mannschaft aus Hirschfelde zu tun. Aufgrund einer soliden Defensive und einem effektiven Rückschlag konnte die Vorrunde ohne Satzverlust als Gruppenerster abgeschlossen werden. Am Sonntagmorgen traf man auf den Gruppenzweiten der Gruppe B, den SV Kubschütz. Der junge Kubschützer Angreifer agierte aus einer druckvollen und fehlerfreien Angabe und machte der Vaihinger Abwehr das Leben schwer. Denkbar knapp konnten die Vaihinger den ersten Satz gewinnen, obwohl sie bis zum Ende des Satzes einem aus unnötigen Schlagfehlern resultierendem Rückstand hinterhergelaufen waren. Im zweiten Satz unterliefen dem gegnerischen Angreifer einige Fehler, so dass Vaihingen mit einigen sehenswerten Angriffen der Finaleinzug gelang. Dort traf man auf den NLV Vaihingen, der bisher ungeschlagen durch das Turnier marschiert war. Trotz einer Schwächephase auf Seiten der Vaihinger im zweiten Satz konnte das Finale zu Gunsten der Enzstädter entschieden werden. Im gesamten Finale fand der gegnerische Angreifer kein Mittel gegen die Vaihinger Hintermannschaft, wodurch ein geregelter Spielaufbau zustande kam und der Angriff ein leichtes Spiel hatte. Somit konnte man sich für die deutschen Meisterschaften in Calw qualifizieren.

Es spielten: Handtke, Winkler, Neuberger, Fanz, Jungclaussen und Kilpper.


Kommentar verfassen